Foto: S. Lehnert

Kindertreff Hoffnungsland – Eine Oase im Plattenbaugebiet

Ausgelöst durch eine Kinderevangelisation entstand 2003 in Annaberg-Buchholz ein offener Treffpunkt mit sozial-missionarischer Ausrichtung.

Ursprünglich wollten wir kirchenfern erzogene Kinder mit der Botschaft des Evangeliums erreichen. Keiner hätte gedacht, dass daraus nach einem Jahr ein Treffpunkt für Kinder, Teenager, Mütter und Omas wird. Väter leben bei unseren Besuchern leider sehr selten in den Familien.
Im stark säkularisierten Wohngebiet stand zunächst die klassische Verkündigung des Evangeliums im Vordergrund. Schnell aber wurde deutlich, dass es bei allen angesprochenen Personen – egal welcher Altersklasse – um die Zuwendung an Geist, Leib und Seele gehen muss. Dies stellt die Mitarbeiter vor immer neue Herausforderungen:
• Ausrichten und Gestalten des offenen Treffs
• Beratung und praktische Hilfe in Lebensfragen
• Begleitung in Krisensituationen
• Vermitteln und Begleiten zu verschiedenen Beratungsstellen
• Angebote und Gespräche zu Fragen des christlichen Glaubens
• Zugang zur Kirchgemeinde vor Ort

Der Kindertreff „Hoffnungsland“ wird von drei hauptamtlichen Mitarbeitern geleitet. Beatrix Konradi und Jens Pöschl sind bei uns angestellt, Klaus Grüger beim Diakonischen Werk Annaberg. Alle Personalkosten werden aus Spenden finanziert. Daneben bringen sich ehrenamtliche Mitarbeiter mit viel Engagement ein. Als nützlich hat sich die räumliche Nähe zu den Einrichtungen des Diakonischen Werkes im Landkreis Annaberg und zum ev. Gemeindezentrum „Haus der Hoffnung“ erwiesen. Dabei sind uns die enge Anbindung an die Kirchgemeinde und der missionarische Grundsatz sehr wichtig. Besonders freuen wir uns über die Mitarbeit des Ortspfarrers und einiger Gemeindeglieder.

Kontakt:
Jens Pöschl
Tel. 0 37 344 /82 70
Mail: Jens

Beatrix Konradi
Tel. 0 37 33/28 95 01
Mail: Trixi