Foto: REHvolution.de / photocase.de

Liebe Besucher unserer Webseite,

gegen Ende des Matthäusevangeliums steht etwas Interessantes. Nach seiner Auferstehung war Jesus den Frauen erschienen. Sie sollten seinen Jüngern ausrichten, nach Galiläa auf einen bestimmten Berg zu gehen; dort würden sie ihm begegnen (Mt.28,10). Die elf Jünger gingen auf den Berg und wir lesen verblüfft: „Und als sie Jesus sahen, fielen sie vor ihm nieder. Einige aber hatten Zweifel” (V.17).

Drei Jahre ganz nah bei Jesus, seine Worte hörend, seine Wunder bestaunend, seinen Tod beklagend - nun sehen sie ihn wieder vor sich und einige von ihnen können es nicht glauben. Ich würde gern wissen, woran sie mehr gezweifelt haben - an Jesus oder an ihrer eigenen Wahrnehmung. Das Interessante ist: Jesus geht mit keiner Silbe darauf ein. Keine Standpauke, keine Strafpredigt, erst recht keinen Ausschluss der Wackelkandidaten aus dem Kreis der Jünger. Er sagt nur, dass ihm alle Macht im Himmel und auf der Erde gegeben ist. Dann sendet er sie aus, auch die Zweifler.

Das sagt mir zweierlei:
1. Die Kirche ist von Anfang an nicht nur die Versammlung der Gläubigen, sondern immer auch eine ziemlich kritische Masse.
2. Jesus hat damit offensichtlich gar kein Problem. Er braucht die Seinen - mit all ihren Stärken und mit all ihren Unzulänglichkeiten. Er hat sogar versprochen: „Ich bin bei euch bis an das Ende der Welt.”
Die einzige Voraussetzung: An ihm dranbleiben - auch mit allen Fragen und Zweifeln.

Herzlich grüßt Sie und Euch, im Namen der Kirchenwochenmitarbeiter,
Stefan Lehnert, Bautzen


Wir laden herzlich zu unseren nächsten Veranstaltungen und Rüstzeiten ein:

• 02.-07. Juli Jugendwoche in Tauscha (Altersgruppe: 13-25 J.) Info
• 14.-24. Juli Arbeits- und Hilfseinsatz in Vlahita, Rumänien Info
• 18. August Bibeltag in Bautzen Info
• 22. August Frühstück für Frauen in Tauscha Info
• 24.-26. August Männer-Boof-Wochenende in der Sächsischen Schweiz Info

Weitere Termine gibt es im Jahresplan.

© by www.kiwoarbeit.de








„”