Foto: S. Lehnert


Liebe Besucher unserer Webseite,

in der Bibel gibt es fast kuriose Momente. Etwa bei der Himmelfahrt Jesu. Gerade war der Auferstandene den Blicken der fassungslosen Apostel entrückt, als zwei Engel neben ihnen stehen und fragen: „Ihr Männer von Galiläa, was steht ihr da und schaut zum Himmel empor …?” (Apg.1). So, als wäre es etwas Alltägliches, dass mal eben jemand auf der Jakobsleiter für alle sichtbar gen Himmel auffahren würde.

Offensichtlich war es für die Engel nichts Ungewöhnliches. Sonst würden sie sich ihrerseits über die verwunderten Apostel nicht wundern.

Vielleicht ist das die Botschaft der Himmelfahrt Jesu: Nicht wundern, wenn Wunder passieren! Jesus ist auferstanden und lebt, das Alte ist vergangen, Neues ist geworden! Wir dürfen unser Dasein auf der Erde von der Ewigkeit, vom Himmel her denken. Dort ist das Ziel unseres Daseins, Jesus ist uns dorthin voraausgegangen. Aber wir dürfen Gott Raum geben, dass er schon jetzt jederzeit nach Belieben zum Guten hin segnet und wirkt - in unserem eigenen Leben und in dem der Menschen, die er uns zur Seite stellt. Dann müssen wir uns vielleicht auch nicht wundern, wenn Wunder geschehen. Große und kleine …

Ein gesegnete Zeit - auch über das Himmelfahrtsfest hinaus - wünscht Ihnen und Euch, im Namen der Kirchenwochenmitarbeiter,
Stefan Lehnert, Bautzen


Herzlich laden wir zu unseren nächsten Veranstaltungen und Rüstzeiten ein:

• 10. Juni Lobpreisabend in Tauscha (Beginn 19.30 Uhr)
• 17. Juni Bibeltag in Bautzen Info
• 19. August Kindertreff in Tauscha Info
• 19.-26. August Kanu-Rüstzeit in Mecklenburg Info

Weitere Termine gibt es im Jahresplan.

© by www.kiwoarbeit.de








„”