Foto: Stanglechner / photocase.de

Liebe Besucher unserer Webseite,

„Früher war alles besser.” Diesen Satz höre ich in Variationen immer wieder mal. Manchmal sage oder denke ich ihn selber. Früher war die Welt überschaubarer, die Kirche frömmer, alles war noch nicht so digital, so englisch und so effizient. Es war eben alles besser. Das Wetter sowieso.

Dafür gibt es sogar ein Fachwort: Nostalgie, was so viel wie Heimweh bedeutet. Sehnsucht nach einem früheren goldenen Zeitalter. Woody Allen hat darüber mal einen Film gemacht: „Midnight in Paris”. Ein erfolgloser US-Autor schlendert durch die Straßen von Paris, auf der Suche nach Irgendwas. Plötzlich winkt man ihn in ein altmodisches Auto, das ihn nach nächtlicher Fahrt ins Paris der 1920er bringt. Ins goldene Zeitalter, wo der Amerikaner alle seine Literatur-Ikonen trifft. Hemingway, Jean Cocteau, usw. Und da ist auch eine unzufriedene junge Dame, die sich wiederum weiter zurücksehnt, ins Paris der „Belle Époque” … Die Erkenntnis des Films: Das goldene Zeitalter ist das, in dem du gerade lebst.

Immerhin. Aber wir Christen sind da noch anspruchsvoller. Denn eines haben das Früher und das Heute gemeinsam: die Flüchtigkeit. Morgen ist heute schon wieder gestern. Wir sehnen uns nach etwas, das nie vergeht. Der Apostel Paulus beschreibt es so: „Unsere Heimat ist im Himmel. Von dorther erwarten wir auch Jesus Christus den Herrn, als Retter, der unseren armseligen Leib verwandeln wird in die Gestalt seines verherrlichten Leibes …” (Phil.3,20f).

Es mag viel Schönes geben, nach dem wir uns zurücksehnen. Auch heute gibt es vieles, von dem wir uns wünschen, dass es nie vergeht; aber auch manches, das möglichst schnell zu Ende gehen möge. Das Gute und das Schwere - beides soll uns dazu dienen, dass in uns das Verlangen wächst nach dem himmlischen Reich Gottes, das nie vergeht.

Herzlich grüßt Sie und Euch, im Namen der Kirchenwochenmitarbeiter,
Stefan Lehnert, Bautzen


Wir laden herzlich zu unseren nächsten Veranstaltungen und Rüstzeiten ein:

• 17. November Lobpreisabend in Tauscha (Beginn 19.30 Uhr)
• 17. November Bibeltag in Bautzen Info
• 21. November Stiller Tag in Tauscha Info
• 23. November Kreativ einstimmen auf den Advent - Ein Bastelabend in der Schmiede, Bautzen Info
• 29. November Backen und Basteln im Advent, in Tauscha (Beginn: 15 Uhr) Info

Weitere Termine gibt es im Jahresplan.

© by www.kiwoarbeit.de








„”